20 ehrenamtlichen Laienhelferinnen des Seniorendienstes Kümmern und So e.V. besuchten am 23. Januar 2017 den Deutschen Bundestag in Berlin.

Es war ein interessanter und informativer Tag in Berlin. Nachdem die Gruppe herzlich im Paul Löbe Haus mit einem kleinen Imbiss empfangen wurde, erhielt sie eine Führung und einen Vortrag über die Abläufe im Deutschen Bundestag.

Da die Gifhorner Bundestagsabgeordnete Frau Ingrid Pahlmann die Grüne Woche besuchen musste und die Teilnehmer deswegen nicht empfangen konnte, versprach sie den Seniorendienst Kümmern und So e.V. in ihrem Wahlkreis zu besuchen und die Austauschrunde nachzuholen.








 

Am 5. Mai 2017 hat Frau Ingrid Pahlmann ihr Versprechen eingelöst und besuchte den Seniorendienst Kümmern und So e.V. im Mehrgenerationenhaus im Rahmen des Projektes „Sich regen bringt Segen“.

Die Übungsleiterin Frau Annegret Posseyer, die von einigen Laienhelferinnen unterstützt wurde, hatte ein abwechslungs- und bewegungsreiches Programm gestaltet, das allen viel Spaß bereitet hat.

Nach der Bewegung kam der Austausch. Die 1. Vorsitzende des Seniorendienstes Kümmern und So e.V. Frau Elisabeth Kruse-Schraknepper stellte Frau Ingrid Pahlmann den Verein und die Lokale Allianz für Menschen mit Demenz vor. Mit Frau Korte von der Alzheimer Gesellschaft im Landkreis Gifhorn e.V. wies sie auf die Herausforderungen hin, die das Thema Demenz in Zukunft auch im Landkreis Gifhorn schafft.

Sowohl Frau Kruse-Schraknepper als auch Frau Korte hoffen dabei auf die Unterstützung von Frau Pahlmann
bei der Umsetzung des Projektes „Demenzfreundliche Kommune“.